Die Zeit, in der ich male, ist wichtig. Mindestens ebenso wichtig ist allerdings die Zeit, in der ich einfach nur still für mich im Atelier sitze und nachdenke. Ich kann Stunden damit verbringen – das war schon immer so. Ich erinnere mich, dass ich bereits als Kind ganze Nachmittage damit verbracht habe, still meinen Gedanken und meinem Spiel nachzuhängen. Malerei, für mich, ist Spielen. Und das Nachdenken in der Stille ein wichtiger Teil des Ganzen.